Kategorie: Vorsatz oder Unwissenheit schützt vor Strafe nicht

Ein Vorsatzdelikt setzt grundsätzlich ein Wissen und Wollen der Tatbestandsverwirklichung voraus. Ob Unwissenheit nicht vor Strafe schützt, ist im Einzelfall zu prüfen.

Verurteilung wegen vorsätzlichen Überschreitens der zulässigen Höchstgeschwindigkeit – Ab welcher Höhe der Geschwindigkeitsüberschreitung darf das Gericht bzw. die Bußgeldbehörde davon ausgehen, dass ich mir dieser bewusst war?

Manchen Autofahrern unter uns dürfte die folgende Situation bekannt sein: Man fährt auf der Autobahn, die zulässige Höchstgeschwindigkeit liegt bei 100 km/h und irgendwie merkt man erst wenn es blitzt, dass man zu schnell...