Ausfallrisiko besonders hoch – ich bin verwundert

Man bekommt ja immer wieder nicht nachvollziehbare E-Mails. Nun wurde mir unten stehende Mail übersandt, in welcher mir angeblich durch PayPal mitgeteilt wurde, dass das Zahlungsaufallrisiko bei mir besonders hoch sei. Zum Glück habe ich überhaupt kein PayPal Konto und kann deshalb die Mail ignorieren. E-Mails, in welchen häufig „ь“ auftaucht, sollten sowieso zur Vorsicht mahnen.

Sehr geehrter PayPal-Mitglied,
aufgrund eines automatisierten Abgleiches Ihrer Kundendaten mit Vergleichsstatistiken wurde das Risiko eines Zahlungsausfalls fьr Ihr Konto als ьberdurchschnittlich hoch eingestuft.
Wenn Sie nicht gehen mьssen diesen Vorgang sind wir enttдuscht, Ihnen mitteilen zu kцnnen, dass Ihr Konto gesperrt wird.

Wir entschuldigen uns fьr diese Unannehmlichkeit, aber wir machen diese Aktualisierung fьr Ihren eigenen Schutz.

Mit freundlichen GrьЯen,
Ihr PayPal Kundenservice

Copyright © 1999-2013 PayPal. All rights reserved PayPal Germany & Austria Pty Limited ABN 76 966 195 389 (AFSL 304962)

Das könnte Dich auch interessieren …

3 Antworten

  1. Steffen Dietrich (109 comments) sagt:

    @RA Staemmler
    Da bin ich erleichert, dass ich nicht der einzige bin, der solche Mails bekommt

  2. RA Staemmler (1 comments) sagt:

    Kenne diese Email leider auch. Bei genauerem Hinsehen fällt auf, dass das „l“ in PayPal ein großes „i“ ist. Erkennt man aber je nach Einstellung nicht immer.

  3. Mailuser (1 comments) sagt:

    Mir fällt auf, dass in letzter Zeit solche Spam Mails immer professioneller und ausgefeilter werden.
    Die Spitze stellen im Moment angebliche Paypal Zahlungsbestätigungen dar, die aufgrund der Aufmachung tatsächlich den Eindruck erwecken man hätte von seinem Paypal Konto aus eine Zahlung getätigt.
    Nur wenn man die „echte“ und nicht die angezeigte Adresse der Links genau ansieht erkennt man, dass diese nicht zu Paypal, sondern einer anderen (Phishing?) Seite führen.
    Umso mehr fällt das natürlich auf, wenn man diese Mails ohne Paypal Konto bekommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.