Wenn Zeugen sogar scheinbare Nebensächlichkeiten genau beschreiben können, ist das ein Indiz für Wahrheit.

Rechtsspsychologe Günther Köhnken über die Wahrheitsermittlung vor Gericht

Im Umkehrschluss gilt dann wohl: Eine ausgezeichnete Vorbereitung des Zeugen/Angeklagten für die Hauptverhandlung erhöht die Erfolgschancen für den Betroffenen.

Gewinnt aber auch die Wahrheitsfindung? Nun ja.

Der Link zum ganzen Interview: Voilà.