Neues aus den Gerichten Januar 2014 I

1) Wegen der tödlichen Schüsse auf den Steuerberater Ingo W. hat die Staatsanwaltschaft Berlin Anklage gegen dessen 17jährigen Sohn Constantin W. wegen Mordes erhoben. Er soll sich am frühen Nachmittag des 12. August 2013 mit einem Schlüssel Zugang zu den Kanzleiräumen seines Vaters verschafft und dort unvermittelt zehn Schüsse aus einer Pistole auf seinen Vater abgegeben haben, von denen vier im Bereich des Oberkörpers und einer am Kopf trafen. PM

2) Rock around the Clock: Die 40. große Strafkammer das Landgerichts Berlin – Schwurgerichtskammer – hat die Hells Angels Holger B. (nicht G) und Michael W. wegen Anstiftung zum versuchten Mord am Präsidenten der Rockergruppierung Hells Angels Nomads, Andre S., in Berlin-Hohenschönhausen zu Haftstrafen von siebeneinhalb bzw. achteinhalb Jahren verurteilt. Holger B., bis 2008 selbst Präsident dieser Vereinigung, soll darüber verbittert gewesen sei, dass Andre S. ihn aus dieser Position verdrängt habe.

3) Spionieren ist nicht ok, wenn man Syrer ist. Job Description Tatvorwurf: Fotos von der Opposition angehörenden Personen in Berlin beschaffen um die Identifizierung von Regimegegnern zu ermöglichen + bei einer Kundgebung in Berlin zwei Mobiltelefone eines Oppositionellen unterschlagen und die darin abgespeicherten Informationen auswerten. Macht 9 Monate auf Bewährung. Wer hat eine Statistik, die Staatsangehörigkeit und die Anwendung von § 99 StGB ins Verhältnis setzt?

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.