Es ist wieder Lernzeit bei den Strafrechtsbloggern – Gelegenheit, den eigenen (Fach-)Wortschatz auf Vordermann zu bringen und im nächsten Mandantengespräch mit ausländischer Beteiligung oder beim Erasmus-Tandem zu glänzen.

Wir beginnen mit ein paar Vorschriften des StGB, gehen über zu den §§ 95 ff. AufenthG (in allen Varianten), streifen ein paar BtMG- und LuftSiG-Normen und stellen dann im letzten Teil Übersetzungen für wiederkehrende OWi-Taten vor.

Zum Lernen schlage ich – wie stets – Flashcards deluxe vor.

Auf geht’s.

  • StGB: German Penal Code
  • § 113 German Penal Code: Resistance against executing officer
  • § 123 German Penal Code: Breach of domestic peace Burglary/Trespass
  • § 145 German Penal Code: Misuse of emergency calls and impairment of accident prevention equipment and emergency facilities
  • § 185 German Penal Code: Slander
  • § 223 German Penal Code: Bodily Harm
  • § 240 German Penal Code: Coercion
  • § 242 German Penal Code: Theft
  • § 248a German Penal Code: Theft and embezzlement of low-value assets
  • § 263 German Penal Code: Fraud

10 Begriffe sollten reichen. Die werden jetzt gelernt! Nächste Woche gibt’s einen unangekündigten Test – und die nächsten Vokabeln.

Die Übersetzungen stammen übrigens von einem Merkblatt der Bundespolizei und sind offenbar ausländer(straf)rechtlich besonders relevant.